Home Objekt Theater Schafskrimi

Der Schafskrimi „Glennkill" von Leonie Swann hat mich dazu animiert, ein Figurenstück mit Schafen zu machen. Frau Swann erlaubt leider nicht, dass ihre Geschichte in irgendeiner Form dramatisiert wird. So bleibt mir nichts anderes übrig als eine eigene Geschichte zu schreiben. Der Anfang ist gemacht: Eine Schafherde aus Nordfriesland, deren Schäfer ermordet wurde, weidet sich vom Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog durch die Lüneburger Heide und die Eifel auf die Schwäbische Alb, um den Fall beim Schäferlauf in Bad Urach zu lösen.

 

HINWEIS! Ich lese anlässlich der REUTLINGER KULTURNACHT am 28.9.2013 im Reutlinger Amtsgericht ein weiteres Kapitel aus "Schafblut"

 

SCHAFBLUT

lautet mittlerweile der Titel meiner "kriminalistischen Schafsgeschichte" und es existiert schon eine spielbare Leseversion von 20 - 30 Minuten Dauer in die auch

andere Personen oder Orte eingebaut werden können.

 

die Protagonisten:

 

Schäfer

Günter Schyma

 

 

 

 

Schafe

 

Meena Ostfriesisches Milchschaf

 

Svantje Ostfriesisches Milchschaf

 

Malte Ostfriesischer Milchschafbock

 

Igor 4-hörniger Jakobschafbock, war mit Zwillingsbruder im Zirkus

 

Milva Coburger Fuchsschaf

 

Ulf hornloser Eifel-Widder, Behaltschaf, frisst gerne

 

Gisela Dorperschaf aus der Zucht von Eberhard Lang, Sondelfingen

 

Frl. Imke Heidschnucke, das klügste Schaf der Günter-Herde, im ganzen

Dreieckskoog und vielleicht von der ganzen Welt

 

Hund

Pierre-Guido deutsche Schäferhund-Rüdin

 

 
JoomlaTheme.net